Die Stadtratssitzung in Koblenz ist nach wenigen Minuten abgebrochen worden. Insgesamt vier Mitglieder der Linken und Grünen-Fraktionen waren mit Antifa-Symbolen dort aufgetreten.
Die vier Stadtratsmitglieder trugen Sticker oder Aufkleber der Antifa, sowie Schilder mit der Aufschrift „Kein Bock auf Nazis!“. Außerdem hatten sie Symbole der Antifa an ihre Rednermikrofone geklebt. Daraufhin verließen die Fraktionen der CDU, FDP, AfD, Freien Wähler und die Wählergruppe Schupp geschlossen den Saal.

Symbole linksfaschistischer Schläger sind „Meinungsfreiheit“

Damit war der Rat nicht mehr beschlussfähig und die Sitzung wurde abgebrochen. Oberbürgermeister David Langner (SPD) kritisierte daraufhin das Verhalten der Ratsmitglieder. Er sagte, es sei besser, miteinander zu reden, als einfach zu gehen. Langner hatte es zuvor abgelehnt, die Antifa-Symbole in der Sitzung zu verbieten, da sie von der Meinungsfreiheit geschützt seien.
Quelle mit Fotos: swr.de vom 08.11.2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
20 − 20 =