Der linksextreme Terror gegen Unternehmer und Andersdenkende hat in den letzten Monaten an Fahrt aufgenommen. Jetzt geht die Zerstörungswut in die nächste Runde.
Auf „indymedia“ berichten Linksextreme, das Auto des Chefs der Hamburger Senatskanzlei, Jan Pörksen, angezündet zu haben.

Die Terroristen machen Pörksen und das Hamburger Justizsystem für die Verhaftung der drei “Drei von der Parkbank” verantwortlich. Am 1. August hatte die Hamburger Polizei drei Verdächtige kontrolliert. Bei der Durchsuchung der Rucksäcke fand man Brandsätze und Sturmhauben. Die Linksextremen wurden verhaftet, zwei von ihnen sitzen noch immer im Gefängnis und werden in der Szene mittlerweile zu Märtyrern hochstilisiert…
Weiterlesen auf  blick auf links.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
5 − 1 =