Auf eine Anschlagserie, im Juli 2018 gegen AfD-Politiker reagierte damals auch die Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Alice Weidel auf ihrer Facebook Seite:

 „Seit Gründung der AfD sind Attacken an der Tagesordnung”

 „Bereits seit der Gründung der AfD im Jahr 2013 sind solche Attacken an der Tagesordnung – ihre Wirkung haben sie jedoch völlig verfehlt. Wir haben uns nicht und wir werden uns nicht einschüchtern lassen von denen, die vorgeben, ausgerechnet die Demokratie mit solchen Anschlägen zu ’schützen’. Dennoch ist die momentane Entwicklung mehr als bedenklich. Man könnte nun die Altparteien, und dabei vor allem Grüne, Linke und die SPD, erneut zu einer Distanzierung von solchen Taten auffordern. Doch das wäre sinnlos. Denn ihr Verhalten ist geprägt von einer stillschweigende Tolerierung, die der Demokratie nicht nur nicht zuträglich ist, sondern ihr nachhaltig schadet!”

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
5 + 5 =